Just Imagine - Autorenhomepage
  Die Autorin
 

Die Autorin:  Nina B.


Im Jahre 1988 erblickte ich in einer Kleinstadt Nordrhein-Westfalens das Licht der Welt und lebe seither in diesem Bundesland, in dem ich von 1996 bis 2000 die Grundschule besuchte und danach mein Abitur in der lebenswertesten Stadt der Welt absolvierte.

Trotz meiner sehr vielseitigen Interessen entschied ich mich für das Studium der italienischen Sprache, die seit mehr als vier Jahren neben dem Schreiben meine Leidenschaft ist und mich zeitweilig sogar überlegen lassen hat, ob ich mein Studium nicht in der Provinz Sizilien beginnen sollte.

Da ich mein Glück und meine Liebe jedoch in Deutschland gefunden habe, bin ich Münster noch immer treu geblieben und studiere an der Westfälischen Wilhelms-Universität.

Seitdem ich in der vierten Klasse meine erste längere Geschichte formuliert habe, wuchs der Wunsch von Monat zu Monat eine richtige Autorin zu werden. Die erste Rohfassung des ersten Romans, den ich im kindlichen Ehrgeiz vollendet habe, lag bereits 2000 vor mir auf dem Schreibtisch.

Seit diesem Zeitpunkt feile ich an meinem Ausdruck, meinem Stil und meinen Ideen, die mir unentwegt durch den Kopf fliegen.

Ich nahm die Tätigkeit als Journalistin bei der Münsterschen Zeitung auf und konnte während dieser Periode nicht nur durch die Redakteure, sondern auch durch schulisch unterstützte Schreibworkshops viel zu meiner nur spärlich vorhandenen Technik dazu lernen, sodass mir bald erste Veranstalter, Verlage und Autoren Mut zu sprachen und mir halfen das vorhandene Talent zu fördern.

Nach langen Jahren der Bemühungen spüre ich, dass mein Werk nach einem langen Reifungsprozess bald die Schwelle überreicht haben wird und ich mich an Verlage bzw. Agenturen wenden kann.

Lyrik, Prosa oder Drama. Ich versuche mich an allem und habe an der Arbeit mit jeder Gattung Spaß.

Dies weitet sich ebenfalls auf die italienische Literatur aus, die ich genauso gerne lese und analysiere wie die deutsche.

Seit jeher ist mein Traum eines Tages einen eigenen Roman in den Händen zu halten und die Leser des Romans in eine eigene, ganz andere Welt zu entführen.

Bei mir schaffen dies vor allem Wolfgang Hohlbein, Diana Gabaldon und J.K. Rowling, die ich mir als Vorbilder genommen habe.

Wie es sich wohl jeder Schreiber erträumt, ist die Tätigkeit der Schriftstellerei mein Traumberuf, den ich weiter verfolge, aber im guten Wissen, dass es nur wenige Autoren gibt, die sich mit ihrem Verdienst irgendwann auch den Lebensunterhalt finanzieren können.

 

 
  Besucher gesamt 4939 Besucher (14844 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=