Just Imagine - Autorenhomepage
  Blue Man Group
 

Blaumacher bei den blauen Männern

Nächster Halt Potsdamer Platz und dann noch zwei Minuten laufen, bevor wir endlich vor dem Gebäude stehen, in dem in wenigen Minuten die Show der Blue Man Group beginnen soll.

Nachdem wir, die 11. Klasse des Mariengymnasiums, von einer langen, blau leuchtenden Rolltreppe in das obere Stockwerk gebracht worden sind, führt uns unser Weg fast direkt in den Saal hinein. Alle Besucher bekommen ein Stück weißes Kreppband in die Hand gedrückt, das im Finale zum Einsatz kommen soll.

Während die Menschen in den vorderen Reihen Plastiktüten tragen müssen, damit sie nicht von Farben und Essensresten getroffen werden, können wir uns direkt ohne einen solchen Schutz auf unsere relativ weit vorne gelgenen Pläatze setzen. Dann beginnt die Show...

Schon in den ersten Minuten startet die Blue Man Group mit einem bekannten Teil ihrer Show: trommeln auf Blechtonnen, wobei bunte Farben meterweit in die Luft spritzen.

Die Show der Blue Man Group besteht nicht nur aus trommeln, so wie es von vielen vorher gedacht worden war, sondern aus verschiedenen Sketchen, die man in das Genre Comedy einordnen kann. So entdecken die Männer mit ihren emotionslosen Gesichtern und starren Augen nach einiger Zeit, dass sie die einzigen blauen Menschen im Saal sind und pirschen durch das Publikum, um schließlich eine junge Frau mit auf die Bühne zu nehmen und sie in den nächsten Sketch mit einzubauen: Wird ein nicht blauer Mensch genauso essen wie sie selbst?

Die blauen Männer schaffen es allein durch Gestik ein geniales Theaterstück auf die Beine zu stellen, über das alle lachen können. Ein wenig wie im Zirkus kommt man sich or, wenn die Drei Farbpatronen aus einiger Entfernung mit dem Mund auffangen und mit diesen dann Bilder besprayen.

Aufwändige Specialeffects stürzen die Zuschauer in tiefes Staunen: Figuren, die so schnell rotieren, dass es scheint, als ob sie zum Leben erwachen. Oder auf die Wand projizierte Strichmännchen, die sich lösen und einen wilden Tanz auf derBühne beginnen. Nur wenn man ganz genau hinsieht, erkennt man, dass mit Schwarzlicht gearbeitet wird.

Doch auch weniger aufwändige Dinge lassen das Publikum in Stimmung kommen. Denn immer wieder werden wir mit einbezogen. So werden tpische Bewegungen für ein Rockkonzert eingeübt, während die blauen Männser sich immer wieder an lächerlichen Hüftschwüngen versuchen, die beim Publikum gut ankommen.

Das Finale rückt der Show näher. Riesige bunte Röhren lösen sich von der Decke und beginnen einen wilden Tanz, das Licht beginnt zu flackern, die Blue Man Group klettert durchs Publikum und wirft unendlich viel Papier ins Publikum, bis alle darunter verschwinden. Die Kreppbänder schwingen hin und her. Alle scheint durch das Licht so anders, wie von einer anderen Welt – der Welt der Blue Man Group.

Nach der Show kann man die Blue Man Group im Foyer treffen. Auch dort sagen sie kein Wort und lassen mit gleichgültigem Gesichtsausdruck Bilder von sich machen, bevor sie endgültig verschwinden und das Publikum mit unvergesslichen Eindrücken zurück lassen.

Copyright Nina B.

Veröffentlichung: Juni 2007


 
  Besucher gesamt 4961 Besucher (15028 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=